Die Odyssee geht weiter…

Letztes Wochenende hatte ich, pünktlich zum Saisonbeginn, die letzten Arbeiten am Miata fertig gestellt.
Da ich Montags direkt zum Vermessen fahren wollte, habe ich nochmal alle Verschraubungen überprüft.
Nach dem Ablassen des Wagens kam nach einiger Zeit ein lautes Krachen aus dem Motorraum.
Nach dem Öffnen des Selbigen sah ich dann die Misere.
Ein Stehbolzen des Domlagers des linken vorderen Dämpfers war abgerissen, obwohl ich die Mutter mit dem vorgeschriebenen Drehmoment von 30 Nm (kurz vorher noch überprüft) angezogen hatte.

Der Ärger war natürlich groß. Also, alle Termine (Vermessung, TÜV) absagen und direkt ne Mail an Hans Bauer geschrieben.
Ihm war das Ganze auch schleierhaft. So etwas sei noch nie vorgekommen. Nun gut, jetzt isses aber passiert.
Hans hat sich vorbildlich um die ganze Angelegenheit gekümmert. Montags morgens erhielt ich von K-Sport eine Benachrichtigung, dass sie gerade 4 neue Stehbolzen an mich rausgeschickt hätten.
Trotz allem Ärger ist der Service von Hans/K-Sport vorbildlich!

Nun warte ich auf die Teile und hoffe, dass ich am Carfreitag die Pfalz-Jubiläums-Tour mit dem Miata fahren kann. Ansonsten muss der NC dran glauben. 😉

Hier noch ein Bild des abgerissenen Stehbolzens.

By | 2017-03-04T08:00:45+00:00 April 4th, 2012|Miata Upgrades|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: