Tagfahrlicht

Schwieriges Thema beim NA, finde ich. Einerseits sollte das Auto möglichst in seinem originalen Zustand bleiben, andererseits will man auf so manche moderne Entwicklung nicht verzichten. Daher rang ich lange Zeit mit dem Thema und hatte mir schon jede Menge Gedanken über die perfekte Lösung gemacht. Allerdings musste ich schnell feststellen, dass es die für den NA nicht gibt. Daher bin ich dann bei dieser, für mich idealen Lösung gelandet.

Das Schwierige daran war, passende Teile für das Vorhaben zu bekommen. Der Grill ist in dieser Form mit den Aussparungen für die Leuchten neu nicht mehr zu bekommen. ATH bietet hier nur noch einen Grill mit durchgehendem Netz an. Glücklicherweise fand ich bei einem bekannten Online-Auktionshaus noch ein Exemplar bei einem ehemaligen Mazdahändler.

Als Nächstes mussten passende TFL’s her. Der Durchmesser der Öffnungen im Grill beträgt 70mm. Nach etwas Suchen fand ich dann Passende bei Amazon, die halbwegs gut bewertet wurden. Man glaubt gar nicht, wie viel Schrott da so verkauft wird. 100% glücklich bin ich mit den Leuchten allerdings noch nicht, da diese durch die „Brummspannung“ der Lichtmaschine (laut Hersteller) zu leuchten beginnen und nicht durch das Einschalten der Zündung. Das hat den Vorteil, dass die TFL’s erst einschalten, wenn der Motor gestartet wird, allerdings hat das Ganze auch den riesigen Nachteil, dass die TFL’s nach Abstellen des Motors und der Zündung nachleuchten. Teilweise sogar mehrere Minuten. Zwar brauchen die LED’s nicht viel Strom, aber stören tut mich der Umstand trotzdem. Vom Hersteller gibt es allerdings auch noch einen anderen Kabelsatz, mit dem man die Leuchten auf Zündung klemmen kann. Diesen werde ich mir wahrscheinlich noch besorgen.

Der Einbau war etwas tricky, da die TFL’s exakt dort positioniert werden mussten, wo auch die Öffnungen des Grills sind. Das klingt im ersten Moment als nicht sonderlich große Herausforderung, allerdings sind die Universalhalterungen der Leuchten eben universal und müssen entsprechend umgebaut/angepasst werden, damit das alles in den NA passt. Mit ein wenig Fummelarbeit war das Ganze aber kein Problem.

Da ich die originale Edelstahloptik des MX-5-Grills dermaßen hässlich finde und ich sowas auf keinen Fall an meinem NA haben wollte, wurde der Grill kurzerhand noch mit Plastidip schwarz lackiert. Somit fügt sich das Ganze stimmig in das Gesamtkonzept ein.

Nun noch den besagten Kabelsatz einbauen und alles funktioniert und passt so, wie es soll. Ob sich die TFL’s und der Grill im Maul des NA negativ auf die Kühlwassertemperatur auswirken, werde ich mir in den nächsten Monaten einmal genauer ansehen. Sollte dem so sein, muss ich nochmals über das Ganze nachdenken.

Der NA-Grill von ATH im Original

Mit Plastidip schwarz lackiert

Erster Funktionstest

Endergebnis

Gesamtansicht

By | 2017-03-04T08:00:41+00:00 März 24th, 2016|93er NA 1.6, MX-5, MX-5 NA|0 Comments

About the Author:

Leave A Comment

%d Bloggern gefällt das: